12. Landesfeuerwehrtag
des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg

Leistungsspange Jugendfeuerwehr

Abnahme der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr

Fix gekuppelt und in atemberaubendem Tempo die Schlauchleitungen verlegt: Die baden-württembergischen Jugendfeuerwehren sind in Heidelberg in fünf Disziplinen angetreten und haben die Leistungsspange erworben, die höchste Auszeichnung für ein Mitglied der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr erfordert eine fünffache Leistung innerhalb der Gemeinschaft der taktischen Gliederung der Löschgruppe. Diese Leistungsbewertung erstreckt sich auf gute persönliche Haltung und geordnetes und geschlossenes Auftreten, auf Schnelligkeit und Ausdauer, auf Körperstärke und Körpergewandtheit und auf ausreichendes feuerwehrtechnisches und allgemeines Wissen und Können.

Die Abnahme besteht aus mehreren Prüfungen:
• 1.500-Meter-Staffellauf.
• Kugelstoßen, hier wird die Gesamtleistung der Gruppe gewertet.
• Löschangriff: Hier muss die Gruppe einen kompletten Löschangriff mit drei C-Rohren und einer Saugleitung aufbauen.
• Schnelligkeitsübung: Hier muss die Gruppe eine Schlauchleitung aus 8 x 15 Metern C-Schläuchen ausrollen, kuppeln und auslegen, dies unter 75 Sekunden und ohne Drehung im Schlauch.
• Beantwortung von Fragen aus den Bereichen Organisation, Ausrüstung, Geräte, Löschmittel, Unfallverhütung und Allgemeinwissen.

Über 250 Jugendliche konnten sich nach einer erfolgreichen Prüfung über den Erwerb der Leistungsspange freuen. Wir gratulieren zu diesem Erfolg!